Die Bedeutung von Online Nachrichten und Internet-Zeitung

Gedruckte Zeitungen, überholt und unbedeutend?

Momentaufnahme

Fast die Hälfte der Verlage (44%) gibt an, dass sie sich heute mehr Sorgen um die Macht und den Einfluss von Plattformen machen als um diese Zeit im letzten Jahr. Nur 7% sind weniger besorgt.

Trotzdem machen sich auch die Verlage für ihre anhaltenden Schwierigkeiten verantwortlich. Die größten Hürden für den Erfolg seien nicht technische Plattformen, sondern interne Faktoren (36%) wie Veränderungsresistenz und Innovationsunfähigkeit.

Fast die Hälfte der Verlage (44%) sehen Abonnements, für Premium-Inhalte oder gesamt, als eine sehr wichtige Quelle für digitale Einnahmen. Im Jahr 2018 – mehr als digitale Display-Werbung (38%) und Marken- und Sponsoreninhalte (39%).

Denken die Verlage im Jahr 2018 auf mehr Audio | Video Inhalte zu setzen?

58% der Verlage geben an, dass sie sich auf Podcasts (Audio als auch Video) konzentrieren werden, wobei der gleiche Anteil auf Inhalte für sprachaktivierte Sprecher achten wird.

Fast drei Viertel (72%) planen, aktiv mit künstlicher Intelligenz (KI) zu experimentieren, um bessere Inhaltsempfehlungen zu unterstützen und die Produktionseffizienz zu steigern (z.B. „Robo-Journalismus„).

Internet-Zeitungen und Online Magazine tauchen links und rechts auf

Sie machen einen stationären Newsroom überflüssig. Sie ermöglichen sofortige Updates, Multimedia-Displays, Videos und mehr. Eine Online-Zeitung ermöglicht es dem Leser, mit der Zeitung selbst zu interagieren.

Leser können nun Kommentare hinterlassen, Videos anschauen, Diashows ansehen und oft ihre eigenen Meinungen und Texte in die Zeitung einbringen. Zum Erfolg der Online-Zeitung trägt auch das breite Angebot an Zugangspunkten bei. Die Zuschauer können ihre Nachrichten direkt von ihrem Smartphone oder Tablet-Computer empfangen. Nachrichten sind im Handumdrehen verfügbar.

Gedruckte Zeitungen verlieren langsam ihren Glanz, während die Online-Zeitung weiter wächst

Immer mehr Geschäftsführer der Zeitungsverlage sehen die Zukunft ihrer Zeitung im Onlinejournalismus.

Aktuelle Zahlen der Leser beweisen den Trend und die Bedeutung der Internet-Zeitungen und Online Magazine ⇒ Neueste Statistiken bei Statista

„Im Grunde ist die Internet-Zeitung lebendig. Für mich sind Online-Nachrichten wie ein laufendes, atmendes Fahrzeug“, sagen gleichermaßen zahlreiche begeisterte Leser und Journalisten über die Internet-Zeitung – „Ich kann sofort die Nachricht für Notfälle, Nachrichten, Ereignisse, wunderbare Geschichten oder sogar harte Nachrichten verbreiten.“

Der Schlüssel zum Aufbau einer einzigartigen und maßgeblichen Medienpräsenz liegt in der Nutzung aller verfügbaren Ressourcen

Zu einer erfolgreichen Autoritäts-Strategie gehört es außerdem, Zielgruppen zu identifizieren und zu verstehen, wie diese Informationen sammeln. Nachrichten-Leser gehen weiterhin über traditionelle Print-Publikationen wie Zeitungen und Zeitschriften hinaus und konzentrieren sich auf digitale Nachrichten für aktuellste Updates.

Nachrichtenseiten sind die beste Möglichkeit, eine Online-Präsenz aufzubauen, da die Berichte oft Zitate und Interviews von Experten enthalten.

 

Zu den Online-Möglichkeiten, um News, Reportagen , Nachrichten und Fachwissen hervorzuheben und die Markenkompetenz zu stärken, gehören Quellen wie Online-Zeitungspublikationen, Podcasts, Radiosendungen und digitale Nachrichten-Websites.

Eine dynamische Gestaltung passender Beiträge und Artikel, beispielsweise ergänzt mit Videos und Podcasts (mit Interviews) hebt Ihre Internet-Zeitung auf eine ganz neue Ebene. Das einzigartige Audio-Journalismus-Format eines Podcasts geht mit den Zuhörern zur Arbeit, an den Strand, beim Autofahren, Einkaufen und Sport.

Experten sind sehr wünschenswert, um für die beliebtesten Podcasts interviewt zu werden. Die meisten Nachrichten oder Produkte haben eine Podcast-Nische. Mittlerweile werden viele Podcasts regelmäßig produziert und bereichern die Internet-Zeitung und das Online Magazin.

Heutzutage ist das Internet die wichtigste Informationsquelle der Menschen geworden

Das Sammeln von Nachrichten ist nicht das Einzige, was Sie online tun können, die heutigen Internet-Dienste umfassen den Verkauf von technischen Geräten, Kleidung und sogar Lebensmitteln, das Verdienen und Kontrollieren des Geldes, die Kommunikation mit Menschen auf der ganzen Welt und viele andere wichtige Dinge.

In der modernen Gesellschaft findet man sogar neue Bekanntschaften und Freunde im Internet!

Zeitungen unterscheiden sich nicht wirklich sehr stark voneinander

Sie können die gleichen Informationen im Internet finden. Zudem veröffentlichen zahlreiche Zeitschriften, darunter auch sehr beliebte Ausgaben der Tageszeitungen, der Wochen- oder Monats Journale nicht nur in ihrer Druckausgabe, sondern auch online.

Außerdem können Sie die überwältigende Mehrheit der Informationen kostenlos oder gegen Micro-Gebühr online lesen, was das Internet noch attraktiver macht.

Doch der Leser ist das wichtigste Anliegen einer Zeitung

Zeitungen werden ohne Leser keinen Erfolg haben. Immer mehr Menschen sind sich jedoch einig: „Es ist schön (gedruckte Ausgaben) zu haben, aber wir können ohne (sie) leben“. Viele Menschen werden Internetnutzer, und die meisten Internetnutzer lesen Nachrichten online. Zum Beispiel erhalte ich selbst neue Informationen über Ereignisse, die in der Welt und besonders in meinem Zuhause passieren, indem ich kurze Nachrichten auf WhatsApp lese.

Soweit ich weiß, lesen die Schüler in den Schulen Schule überhaupt keine Zeitungen, trotz seltener Fälle, wenn wir eine bestimmte Information nur in einer bestimmten Zeitung und nirgendwo sonst finden müssen.

Geht die ältere Generationen nicht online, beharrt Sie tatsächlich auf die Druckausgabe?

Die Statistik beweist das Gegenteil. Laut der Umfrage stieg die Zahl der Internetnutzer in der Altersgruppe 70-75 Jahre von 26% auf 45% innerhalb von 4 Jahren. Diese Tatsache klingt seltsam, aber 4% der Internetnutzer sind über 73 Jahre alt.

Zeitungen sind nicht umweltfreundlich

Für die Herstellung und den Transport der Papiere braucht es viel Holz, viel Strom und viele Lieferwege. Gleichzeitig ist das Internet eher ökologisch unbedenklich, so dass die Produktion von gedruckten Zeitschriften aus ökologischer Sicht keinen Sinn macht.

Natürlich benötigt das Internet viele technische Produkte wie Computer, Notebooks, iPads und andere, aber die Produktion und der Verkauf dieser elektronischen Geräte wachsen exponetiell, obwohl die Zeitungsproduktion online geht.

Zeitungen sind nicht wirklich nur Quellen von „Nachrichten“, sondern tragen viel mehr als Nachrichten, die, wie Sie betonen, weil sie überall erhältlich sind.

Tatsächlich trugen Zeitungen trotz ihres Namens immer Material, das nichts mit Nachrichten zu tun hatte – Kurzgeschichten, Feuilletons, Meinungsartikel, völlige Propaganda etc. Sie waren wieder einmal ‚Quellen‘ der Nachrichten, aber zuerst Radio, dann das Fernsehen, dann das Internet sind für die meisten Leute weitaus zugänglicher geworden.

Ein Blick in die Zukuft

Bei den traditionellen Medien werden wir eine wachsende Kluft zwischen den großen Marken sehen, die den digitalen Wandel erfolgreich bewältigen, und den anderen (die ignorieren und dagegen ankämpfen).

Immer mehr Verlage setzen auf Abonnements (oder andere Formen der Leserumsätze), da digitale Display-Werbung an Bedeutung verliert.

Im Bereich Social Media werden wir einen weiteren Schritt hin zu Messaging-Plattformen und Konversations-Schnittstellen sehen.

Die Rolle des Vordenkers mit Content im B2B Business

Positionieren Sie Ihre Marketing – Aktivitäten als Vordenker und Meinungsführer in Richtung Erfolg.

Auf Ihrer Website, in allen wichtigen sozialen Netzwerken!

⇒ Ihre Rolle als Meinungsführer mit Content im B2B Business ist eine hervorragende Gelegenheit mit Inhalten ein klares Bewusstsein zu schaffen.

newsletter-icon

Unser PREGA Design Newsletter liefert Ihnen 1x pro Woche die spannendsten News und Themen rund um Webtrends und Online Marketing.

*Pflichtfeld

Sobald Sie sich für unseren Newsletter anmelden, erhalten Sie von uns eine Bestätigungsmail (Double-Opt-In). In dieser Mail müssen Sie die Anmeldung final bestätigen.

Ohne Bestätigung können wir Ihnen keine Mail schicken. Sie können sich selbstverständlich jeder Zeit wieder aus dem Newsletter austragen (Opt-Out).

©2018 | Schutz durch SSL | PREGA Design  - Alle Rechte vorbehalten - Impressum - Datenschutz

Log in with your credentials

Forgot your details?